Meinen Dank nicht vergessen

Wie einer Gitarre

mit einer gerissenen Saite,

so lässt sich auch einem Menschen

mit einer zerrissenen Seite

immer noch Schönes entlocken.

Dafür wollte ich mal Danke sagen.

Euch allen in dieser bunten Bloggerwelt, und auch allen, die das hier nicht lesen, und denen mein Dank gilt.

***

Mit einer Gitarre aus dem Versandhaus und einem 10-stündigen Gitarrenkurs (für – ich glaube – insgesamt 20 DM) begann vor 42 Jahren meine Leidenschaft für Musik… Heute Vormittag kramte ich meine alte Gitarre hervor, auf der eine Saite gerissen ist, und schrieb mit ihrer Hilfe auf die Schnelle die „Marginalie 5“ für zwei Gitarren (hier umgesetzt mit dem Notenschreibprogramm).

40 Gedanken zu „Meinen Dank nicht vergessen

  1. wow, und das auch noch „auf die schnelle“ – ganz wunderbar! beschwingt, leicht jazzig, leicht spanisch angehaucht, gefällt mir außerordentlich! du hast wirklich talent, lieber stefan. ich freue mich sehr, dass wir uns begegnet sind. 🙂 danke und liebe grüße von diana

    Gefällt 6 Personen

  2. Ja, da kommt Frohsinn auf und lässt sich nicht aufhalten oder beirren! Eine ansteckende Freude, Dankbarkeit und Zuversicht , die da ausströmen. Und vielleicht auch ein Versöhntsein oder eine Annahme dessen, was da in deinem Leben geschah. Ich bin jedenfalls auch dankbar dafür, dass du hier im Netz aufgetaucht bist und hier mit uns deine Schätze teilst! Und das meine ich , auch bei den Kommentaren hier vor mir rauszuhören! Liebe Grüße, Petra

    Gefällt 7 Personen

    1. (Und wieder werde ich rot… 😊) Ich danke dir, liebe Petra. Und umgekehrt gilt das Gleiche!
      Ja, jeder hier in der Bloggerwelt teilt seine Schätze, Bilder, Gedichte, Geschichten, Musik, Meinungen, Stimmungen, … Es ist so vielfältig und anregend. Ich finde das wunderbar!
      (Weißt du eigentlich, dass du auch meinem vorherigen Blog gefolgt bist, und ich deinem? Ich war allerdings aus Zeitgründen nur sehr selten online, manchmal nur einmal im Jahr bei wordpress…)
      Liebe Grüße an dich!

      Gefällt 1 Person

      1. Nein, das hab ich nicht gewusst.
        Ich erinnere mich allerdings an einen Musikus, der mit Musikunterricht beschäftigt war? Und nicht viel im Netz.
        Wie hieß denn die Seite?
        Hab’s gut heute! Herzlich, Petra

        Gefällt 1 Person

  3. Ganz neu bei dir bin ich, aber schon sehr bereichert. Danke, Stefan! Meine Gitarre, die ich vor sehr vielen Jahren anschaffte als Ersatz für die Geige, die ich nicht mehr spielen konnte, ist nun auch in anderen Händen gelandet. Ich hab sie verschenkt. Gut so, obgleich mir ihr Anblick fehlt. Es war ein schönes Instrument, wohlklingend, warm, Handarbeit aus Andalusien.
    Liebe Grüße dir! Gerda

    Gefällt 3 Personen

    1. Ich danke dir, liebe Gerda! ☺️
      Schade, dass du auch die Gitarre nicht mehr spielen konntest. Und dann noch ein offenbar besonderes Instrument (Andalusien… wie passend zu der kleinen Flamenco-Reminiszenz in der Marginalie). Üben könnte ich auch kein Instrument mehr (Rheuma), aber mein eigentliches Instrument ist ja auch das Notenpapier (bzw. jetzt das Notenschreibprogramm).
      Liebe Grüße an dich!

      Gefällt 2 Personen

      1. Lieber Stefan

        Das Ereignis
        zur bleibenden
        Erfahrung
        von den Lippen
        der Mutter

        das Wiegenlied
        zur Hoffnung
        der guten Wünsche
        am Herzschlag
        an der Brust
        in ihren Armen

        sodass ihre Stimme
        als ein Segen
        das Kind
        auf seinem
        Lebensweg
        für immer
        begleitet

        Herzliche Grüße
        Hans

        Gefällt 1 Person

  4. Wie schön, Stefan, dass du diese Gitarre wieder zum Klingen gebracht hast!
    Deine Komposition ist wunderschön leicht, beschwingt und voller Assoziationen.
    Musik begleitet mich schon mein ganzes Leben lang, denn sie ist immer wahrhaftig, unmittelbar und direkt.
    Sie spricht ohne Umschweife mein Herz und meine Seele an, sie hilft mir, tröstet mich, muntert mich auf und macht mich glücklich.
    Dankeschön für diesen Artkel!
    Sonnige Grüße aus dem Frühling…
    von Rosie 🌸🌸

    Gefällt 1 Person

      1. Schöne Gitarrensentenz, erinnert mich etwas an Aldi Meola. Doch ich bin nicht so der Fachmann. Ich hatte auch mal mit Gitarre angefangen und saß auf dem Bett mit einem Lehrbuch und übte: „Horch, was kommt von draußen rein ..“. Wir waren drei Kumpels damals und hatten uns alle Klampfen zugelegt, spielten zusammen auf dem Spielplatz und zeigten uns gegen seitig irgendwelche Akkorde. Aber das war nur so ne Zeit in der postpubertären Phase, leider.

        Heute bereue ich, dass ich nicht drangeblieben bin. Du kannst sogar Noten. Das kann oder konnte damals Eric Clapton – den ich sehr bewundere – nicht. Respekt.

        Und deine wechselnden Töne zeugen von Seele, was den heutigen Flinkfingern oft leider fehlt. Natürlich ist mir auch mal nach Steve Vai oder Joe Satriani, aber die alten Heros wie Jimi Hendrix, Jeff Beck oder Rory Gallagher sind mir doch lieber ..

        Dennoch immer wieder überreaschend, was eine Akkustik-Klampe an Tönen rausrückt. Wie fein ziseliert dein Zupfen klingt. Wahnsinn! Danke!

        LG Sven 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Vielen Dank, lieber Sven!

        Du kannst doch wieder anfangen mit Gitarre. Solange es gesundheitlich geht, ist es nie zu spät.

        Noten sind (außer in der klassischen Musik) nicht wichtig. Entscheidend ist das, was erklingt. Und da gehe ich mit: Jimi Hendrix z.B. lege ich immer wieder mal auf. Und Mark Knopfler würde ich auch mit einreihen.

        Was du hier hörst, ist allerdings nicht meine Gitarre (die hatte ich nur zum Komponieren benutzt), sondern das Notenschreibprogramm. Die zweite Gitarre könnte ich zwar noch so vom Blatt spielen, aber für die erste Gitarre müsste ich üben, und das geht dann doch nicht so schnell 😂

        Liebe Grüße an dich!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s