Die vergessene Musik

„Nett ist wie Rosa in der Kunst“, sagt manchmal eine Kollegin von mir, eine Architektin, wenn es um Gefallensbekundungen zu eklektizistischer Architektur geht. Übertragen gilt das natürlich für alle Bereiche künstlerischen Schaffens. Ein befreundeter kuweitischer Komponist, Abdulaziz Shabakouh, machte sich in letzter Zeit oft Gedanken darum, dass manche Musik zu wenig Beachtung findet. Das erinnerte… Weiterlesen Die vergessene Musik

Neue Namen

schwarzvogelschnabelmoosvollgrünatal vorbeian meinemnarzissengelb rotgleichraupentotblaugenoben lächeln. *** Ich bin kein Dichter, vermag nicht, was all meine dichtenden Blognachbarn so wunderbar vermögen. Und dann noch Neologismen einzustreuen, überhebe ich mich ohne Zweifel (trotz vom Klang kommend). Doch als ich am Morgen die Amsel sah, wie sie Moos aus der Wiese für ihr Nest zupfte, erwachten Geräusche und… Weiterlesen Neue Namen

Marginalie

„Aber es ist auch nicht grad unbedingt der Weltuntergang, wenn etwas passiert. Das Schlimmste passiert ja nicht immer. Glück im Unglück, das kannte man. Alle Artisten kennen das. Meine Tante Berta zum Beispiel, eine wunderschöne Frau war das und sang so schön, die ist vom Seil gefallen. Sie war dann überall gelähmt, aber singen konnte… Weiterlesen Marginalie