Die vergessene Tugend

Wenn Sie nach einer Schlagernacht unter Ohrwurmbefall leiden, helfen Oropax nicht.Sollte nach drei Tagen von alleine keine Besserung eintreten,essen Sie nicht die Packungsbeilage oder schlagen Ihren Arzt oder Apotheker.Die können nichts dafür.Begeben Sie sich lieber in Therapie. Einfach nur Zuhören. Ohne Dazwischenreden. Ohne Nutzung weiterer Sinne. Für viele ist das fast unmöglich. Gerade in Zeiten… Weiterlesen Die vergessene Tugend

… aber auf seinen Zweigen singen die Vögel

Manch ein emotional insolventer Mensch lebt sein Leben wie eine neonclusterzistische Symphonie plastique. Nichts ist echt, aber alles viel. Manch anderer spricht in einem kurzen Gedicht von der Tiefe eines gesamten Lebens. Waldlichtung Aus dem Schatten zu tretenMit einem Mal Auf tauschweren GräsernIn stiller QualDie Sonne bricht Als ob, was unser Leben prägtSchmerzlich und gläsernSich… Weiterlesen … aber auf seinen Zweigen singen die Vögel

Der vergessene Sinn

Ein völlig unwichtiger Beitrag. Es mag viele Gründe geben, mit dem Älterwerden zu hadern. Doch wenn ich mich in den Komponistenforen bei Facebook oder in der zeitgenössischen Klassikszene bei YouTube so umschaue, bin ich heilfroh, schon eine Reihe von Jahren der Gruppe der „Best Ager“ anzugehören. Vielleicht die meisten der jüngeren Komponisten – gleich, ob… Weiterlesen Der vergessene Sinn

Die vergessene Wirklichkeit

Vor mehr als einem Jahr führten der Komponist Abdulaziz Shabakouh aus Kuweit und ich ein langes Telefonat bis fast Mitternacht. Während des Telefonats schickte er mir per E-Mail Noten und mp3-Dateien aus seinem Werk „The Zodiac Album“ („Das Sternzeichen-Album“) auf mein Laptop, in welchem er zu jedem Sternzeichen ein kurzes Klavierstück geschrieben hat. Wir hörten… Weiterlesen Die vergessene Wirklichkeit

Kannste vergessen …

… , so ’ne vorgenommene Generalpause, wenn die Musik wieder anfängt in dir zu fließen. Auf meiner kleinen Urlaubsreise vergangene Woche hatte ich die Gelegenheit, drei Gemälde meines Onkels zu sehen, dessen Gedicht zu meinem ersten Geburtstag ich vor einem viertel Jahr hier vorgestellt hatte. Eines der Bilder hat mich besonders gefesselt. Ich glaube, es… Weiterlesen Kannste vergessen …

Nicht vergessen…

… am 1. Juni ist wieder Welttag des Bewusstseins für narzisstischen Missbrauch. Das ist – für diejenigen, die nicht so vertraut sind mit dem Thema – durchaus keine wichtigtuerische Erfindung von hypersensiblen Söhnen und Töchtern aus der Mittelschicht, sondern leider höchst notwendig. „Diese Art des Missbrauchs fällt unter den Bereich, der emotionalen Gewalt und hat bei… Weiterlesen Nicht vergessen…

Der Zufall wollte es so

„Die Selbstgerechten wird er richten, und verschlingen wird sie die Erde.Die wahrlich Gerechten aber werden darauf lässig rauchen.“Stef 3, 17 „Daisy ist ein bisschen lazy,und auch ein wenig crazy.“sprach ein steiler Löwenzahnin seinem üblen Größenwahn.Da tat sich auf die Erdenkrumeund verschluckte die blöde Pusteblume.Daisy aber, in ihrem Blumenhain,zog sich noch ’ne Tüte rein. Es war… Weiterlesen Der Zufall wollte es so

Das vergessene Glück

Ein betörender Duftliegt in der Luft nach einem Sommerregen. Sommerregen lässt die Wachsamkeit der Sinne wachsen. Das Grün der Bäume wird noch grüner, das Bunt der Blumen noch bunter.Sommerregen lässt Erinnerungen wachsen, an das vergessene Glück unbeschwerter Kindheitstage.Sommerregen lässt einen Anflug der süßen Melancholie erster Verliebtheit in deiner Jugend wieder in dir wachsen.Sommerregen lässt die… Weiterlesen Das vergessene Glück

Die vergessene Eile

Heute in der Frühe begrüßte mich in meinem Garten unweit des Kirschbaums eine Weinbergschnecke, die im vom Morgentau benetztem Gras ihren Walzer der Langsamkeit tanzte. Ein Fischlein im Tautropfen tanzte mit, sichtlich bemüht, das Tempo seiner Lebensfreude immer wieder auf den Tanz der Schnecke einzubremsen. Der Schmetterling des gestrigen Tages schmiegte sich als Erinnerung seiner… Weiterlesen Die vergessene Eile