Gefrorene Zeit


Lange habe ich überlegt, welche Worte ich für diesen Beitrag wähle. Vergeblich. Hätte ich Worte, bräuchte es vielleicht Musik und Bild nicht.

14 Gedanken zu „Gefrorene Zeit

    1. Eine durchaus passende Deutung, liebe Gisela.
      Ich möchte diesmal nicht darlegen, was die Geschichte für mich persönlich bedeutet. Aber ich freue mich sehr, dass du deine Deutung gefunden hast, denn das ist ein Geschenk: Wenn die Zuhörer/-seher darin etwas eigenes finden.
      Ganz lieben Dank, und liebe Grüße an dich!

      Gefällt 2 Personen

  1. Wie ein Vogel mit bleiernen Federn – das ist eine Assoziation, die diese Klänge in mir erwecken. Ein Gewicht, das kaum zu (er)tragen ist. Fliegen ist undenkbar. Die Bilder sprechen von Leben, das eben noch da war, bevor die Stunde der Geisterwelt geschlagen hat. Meist gelingt es mir, auch in düsterer und schwerer Musik Hoffnungsfunken zu entdecken. Hier erkenne ich eine Hoffnung erst jenseits der Musik, sozusagen darin, dass die Musik ganz schonungslos und ohne Ausflüchte das Ende einer Welt verkündet. Die Musik sagt schlicht: „so ist das.“ Es ist wie ein Machtwort, das einen Schlusspunkt setzt hinter die untergegangene Welt. Das erst (und darin liegt meines Erachtens die Hoffnung) schafft die Voraussetzung für einen neuen Morgen, eine neue Welt…
    Mit einem herzlichen Abendgruß 🐻

    Gefällt 4 Personen

  2. Eine sehr tief gehende Deutung der Geschichte, lieber Random. Wobei das zu tragende Gewicht tatsächlich anfangs ein Gedanke der Verbildlichung war, bis ich mich umentschied. Wie bereits Gisela gegenüber geäußert, möchte ich meine eigene Deutung nicht darlegen (ich bitte um Nachsicht), aber deine Deutung hat viel mit meiner zu tun (aber irgendwie auch mit Giselas, Arianas und Natis). Meinen ganz herzlichen Dank, und liebe Grüße an dich! 🙂

    Gefällt 3 Personen

  3. Das trifft und sitzt tief und tut meinem Herzen weh! Sowohl die Musik wie die Bildsprache.
    Vielleicht kommt es ja zu einer Katharsis , indem du musikalisch mal alles rauslässt, diese gefrorene Zeit, dass sie endlich dahinschmilzt und sich auflöst? Liebe Grüße, Petra

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s