Randnotiz für Kulturfreaks

Vor ca. 1 Monat bildete in meinem Beitrag „Die vergessene Wirklichkeit“ das Stück „Libra“ aus dem „Zodiac Album“ von Abdulaziz Shabakouh das Konkretum eines Gedankens.

Was ich nicht wusste: Zur gleichen Zeit, als ich „Libra“ orchestrierte, beschäftigte das Zodiac Album auch Abdulaziz Shabakouh erneut. In Utrecht wurde der gesamte Zyklus „The Zodiac Album“ von dem Pianisten Pau Hernández Alenyar eingespielt und vergangene Woche auf dem YT-Kanal des Pianisten und Komponisten Xander Benham erstmalig veröffentlicht.

Pau Hernández Alenyar (geb. 1997) ist ein spanischer Pianist aus Amsterdam. Seinen Abschluss bestand er mit Auszeichnung am Konservatorium von Mallorca nach dem Studium bei Miguel Ángel Lozano und Enrique Bernaldo de Quirós. Danach studierte er an der Escola Superior de Música de Catalunya in Barcelona bei Denis Lossev. Außerdem erhielt er Förderung von Dimitry Bashkirov, Marta Gulyas, Josep Colom und Kennedy Moretti. Pau wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter Intercentros Melomano Competition, XXII International Piano Competition „Ciutat de Carlet“, XX International Piano Competition „Rotary Ramon Llull“ und LVII International Academy of Spanish Music „Música en Compostela“.

Abdulaziz Shabakouh wurde 1993 in Kuwait geboren und lebt dort. Er studierte Komposition am Higher Institute Of Musical Art in Kuwait bei Professor Abdallah El-masri. Abdulaziz Shabakouh unterrichtet jetzt Komposition und Orchestrierung an der selben Musikhochschule.

Über „The Zodiac Album“ sagt Abdulaziz Shabakouh:

„Ich hatte die Idee, eine Reihe von Stücken zu schreiben, die in einem Album enthalten sind und sich nicht aufeinander beziehen, von denen jedes seine eigene Charakteristik hat, nachdem ich die Jahreszeiten von Tschaikowsky gehört hatte. Diese zwölf Klavierstücke waren das erste, was ich je geschrieben habe, als ich an die Höhere Lehranstalt für Tonkunst kam.“

Abdulaziz Shabakouh: The Zodiac Album

4 Gedanken zu „Randnotiz für Kulturfreaks

  1. Hab‘ ganz herzlichen Dank für’s Teilen dieser spannenden Aufnahme. 🌟 Fürwahr hat hier jedes Stück seine eigene Charakteristik. Und es sind auch facettenreiche Charaktere, die durchaus über einen beachtlichen Vorrat an Saiten verfügen, die sie je nach Bedarf (oder vielleicht auch Lust und Laune) aufziehen können.
    Mit einem höchst klangerfreuten Gruß zum zauberhaften Tag 🐻

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s